was soll ich posten ... im märz!

45 Social Media Ideen: Hilfe, was soll ich posten im März?!

Begrüße den März mit offenen Armen und offenen Herzen! Dieser Monat steht für Übergang und Erneuerung. Er bringt nicht nur die ersten Frühlingsboten, sondern auch die Gelegenheit, deine innere Welt mit einer extra Portion Humor und Spiritualität zu beleben.

Stell dir vor, wie die ersten Sonnenstrahlen die letzte Winterkälte vertreiben und gleichzeitig deine Seele erwärmen.

In diesem Blogbeitrag findest du 17 humorvolle und nachdenkliche Sprüche, die quasi kleine Leuchtfeuer der Freude und Weisheit. Sie begleiten dich durch die Tage des Frühlingsanfangs begleiten. Ob du einen Muntermacher für einen grauen Tag suchst oder eine tiefsinnige Inspiration für deine spirituelle Praxis – hier wirst Du fündig.

Also, mach es dir gemütlich, vielleicht mit einer Tasse dampfenden Tees, und lass dich von diesen Worten inspirieren.

Lass uns gemeinsam in diesen Monat der Veränderung und des Neubeginns eintauchen!

5 Tipps, um schneller deine März-Beiträge zu erstellen

Deine Inhalte für Januar müssen nicht Tage in Anspruch nehmen. Wenn du deinen Content-Beiträge im Voraus planst, kannst du den gesamten Prozess verkürzen. Diese Vorschläge helfen dir und deine Posting-Routine wird soooo viel einfacher sein, wenn du auf deinen Plan zurückgreifen kannst.

Ziel ist es, den nächsten Monat vorzubereiten und startklar zu machen – alle deine Ideen für die sozialen Medien im Januar in Beiträge verpackt – vorbereitet, geplant und bereit zum Loslegen. Nutze diese Tipps für Videoinhalte, um dir zu helfen:

  1. Sieh dir Vorlagen als deinen besten Freund an: Nutze sie und ziehe Vorteile daraus! Du KANNST Inhalte auf einem leeren Blatt gestalten, aber warum das Rad neu erfinden? In diesem Beitrag findest du viele Canva-Vorlagen für den Januar. Verändere nur ein oder zwei Elemente, das kann der Text, ein Foto/Bild, Video, Schriftarten oder Farben sein. Wenn du zu viele Elemente gleichzeitig änderst, läufst du Gefahr, das Design an sich zu verderben.
  2. Mach’s in einem Abwasch! Beschränke dich nicht darauf, nur ein Bild, Video oder GIF auf einmal zu erstellen… mache mehr als eines. Wenn du dich einmal dran setzt, ist das viel effizienter als wenn du jede Grafik einzeln erstellst. Du hast Canva bereits offen, also bleib dabei und erstelle mehr als ein Bild.
  3. Erstelle mehr Social-Media-Videos – von Facebook über Twitter und LinkedIn bis hin zu Instagram Stories, Social-Media-Videos sind ein super Medium, um mit deiner Zielgruppe in Verbindung zu gehen. Erstelle kurze Social-Media-Videos (auch Reels oder Shorts genant) von 15-30 Sekunden. Canva-Video kann dir dabei helfen, und du wirst auch Videovorlagen in diesen Beiträgen finden.
  4. Kenne die Menschen, denen du helfen willst. Weißt du, was sie gerne ansehen? Womit sie interagieren? Mögen sie lieber Erklär-Inhalte oder Hinter-den-Kulissen-Content? Oder vielleicht einfach nur Spaß und Humor?!
  5. Nutze GIFs für mehr Persönlichkeit – In Giphys riesiger Online-Bibliothek entdeckst du Millionen von GIFs. Oder du erstellst ganz einfach deine eigenen! Animierte GIFs zeigen viel mehr Persönlichkeit in deinen Beiträgen.

Lass dich inspirieren – quadratische Canva Vorlagen

31 Themenideen für März

Für Coaches und Beraterinnen in spirituellen oder heilenden Berufen bietet der März, als Übergangsmonat vom Winter zum Frühling, viele inspirierende Themen. Hier sind 30 Ideen für den März:

  1. Frühlingsanfang feiern: Rituale und Praktiken, um den Frühling zu begrüßen. Beispiel: Frühlingsäquinoktium-Meditation.
  2. Neuanfang und Erneuerung: Thematisierung von Wachstum und Neubeginn. Beispiel: Workshop über persönliche Erneuerung.
  3. Detox für Körper und Geist: Reinigungspraktiken für das Wohlbefinden. Beispiel: Detox-Yoga-Serie.
  4. Setzen von Frühlingsintentionen: Ziele und Absichten für die kommende Saison festlegen. Beispiel: Vision Board-Workshop für den Frühling.
  5. Frauentag spezial: Feier und Empowerment von Frauen. Beispiel: Online-Event zum Internationalen Frauentag.
  6. Meditation für Klarheit und Fokus: Übungen, um geistige Klarheit zu fördern. Beispiel: Geführte Klarheitsmeditation.
  7. Frühlingskräuter und ihre Heilkräfte: Verwendung von Kräutern zur Unterstützung der Gesundheit. Beispiel: Workshop über frühlingshafte Heilkräuter.
  8. Selbstfürsorge im Frühling: Anpassung der Selbstfürsorge-Routinen an die neue Saison. Beispiel: Frühlingsspezifische Wellness-Tipps.
  9. Achtsamkeit in der Natur: Praktiken, um die Verbindung zur erwachenden Natur zu stärken. Beispiel: Geführte Naturmeditationen.
  10. Kreative Ausdrucksformen im Frühling: Nutzung kreativer Aktivitäten zur Förderung der seelischen Gesundheit. Beispiel: Frühlingsbezogene Kunsttherapie-Sitzungen.
  11. Energiearbeit im Übergang der Jahreszeiten: Anpassung der Energiepraktiken an den Frühling. Beispiel: Workshop über saisonale Energiearbeit.
  12. Yoga für den Frühling: Yoga-Sequenzen, die den Körper für den Frühling stärken und revitalisieren. Beispiel: Dynamische Yoga-Flows.
  13. Spirituelles Wachstum im Frühling: Thematisierung des spirituellen Wachstums in dieser Jahreszeit. Beispiel: Tägliches spirituelles Journaling.
  14. Chakren-Ausgleich: Fokus auf die Ausbalancierung der Chakren für den Frühlingsbeginn. Beispiel: Chakren-Meditationsreihe.
  15. Positives Denken und Optimismus: Techniken, um eine positive Einstellung zu kultivieren. Beispiel: Workshop über positive Affirmationen.
  16. Frühjahrsputz für die Seele: Metaphorischer „Frühjahrsputz“ für emotionale und geistige Klarheit. Beispiel: Seminar über emotionale Loslass-Techniken.
  17. Ernährungsumstellung im Frühling: Tipps für eine saisonale und energetisierende Ernährung. Beispiel: Ernährungsworkshop mit Frühlingsrezepten.
  18. Stressbewältigung im Frühling: Anpassung der Stressmanagement-Techniken an die neue Jahreszeit. Beispiel: Stressreduktions-Techniken für den Frühling.
  19. Spirituelle Bedeutung von Ostern: Exploration der spirituellen Aspekte des Osterfests. Beispiel: Diskussionsrunde oder Vortrag.
  20. Naturverbundenheit und Spiritualität: Vertiefung der Verbindung zur Natur als spirituelle Praxis. Beispiel: Workshop über Naturmeditationen.
  21. Atemtechniken für den Frühling: Atemübungen zur Erfrischung und Belebung. Beispiel: Pranayama-Sitzungen speziell für den Frühling.
  22. Kommunikation und Beziehungen im Frühling: Verbesserung der Kommunikation und Beziehungen in der neuen Jahreszeit. Beispiel: Kommunikationsworkshop für Paare.
  23. Ganzheitliches Wohlbefinden im Frühling: Ansätze für ein umfassendes Wohlbefinden. Beispiel: Ganzheitliche Gesundheits-Workshops.
  24. Frühlingsäquinoktium-Rituale: Schaffung von Ritualen zur Feier des Äquinoktiums. Beispiel: Äquinoktium-Feier mit Meditation und Ritual.
  25. Mindfulness im Frühling: Praktiken, um Achtsamkeit speziell im Frühling zu fördern. Beispiel: Achtsamkeits-Spaziergänge.
  26. Astrologische Einflüsse im Frühling: Einblicke in astrologische Ereignisse und deren Einfluss auf das persönliche Wachstum. Beispiel: Workshop über Frühlingszeichen in der Astrologie.
  27. Erwachen der Lebensenergie: Techniken zur Belebung der Lebensenergie im Frühling. Beispiel: Energetische Übungen zur Steigerung der Vitalität.
  28. Zielsetzung und Manifestation: Festlegen und Manifestieren von Zielen für das neue Jahresviertel. Beispiel: Manifestationsworkshop für den Frühling.
  29. Körperbewusstsein und Erneuerung: Stärkung des Körperbewusstseins im Einklang mit der Jahreszeit. Beispiel: Workshop zu Körperwahrnehmung und Frühlingserneuerung.
  30. Selbstheilung im Frühling: Förderung der Selbstheilungskräfte durch frühlingshafte Praktiken. Beispiel: Selbstheilungsstrategien für den Frühling.
  31. Tag- und Nachtgleiche: Bedeutung und Feier der Äquinoktien. Beispiel: Balanceübungen zur Tag- und Nachtgleiche.

Lass dich inspirieren – Canva Vorlagen für Stories

17 humorvolle & nachdenkliche Sprüche zum Thema seelische Gesundheit und Spiritualität

  1. März: Der Monat, in dem meine Wintermüdigkeit endlich auf Frühjahrsmüdigkeit umschaltet.“
  2. Frühlingsanfang: Wenn meine Seele endlich aus dem Winterschlaf erwacht.“
  3. Mein spiritueller Weg im März: Lerne, wie die Frühlingsblumen zu blühen – selbst wenn es draußen noch schneit.“
  4. „Im März ist die einzige saubere Energie, die ich brauche, das erste Sonnenlicht nach dem langen Winter.“
  5. Frühlingserwachen: Wenn meine Meditation von Vogelgezwitscher statt Verkehrslärm begleitet wird.“
  6. Tagundnachtgleiche: Der Tag, an dem meine innere Balance genauso wackelig ist wie das Wetter.“
  7. März: Der Monat, in dem meine Chakren endlich aus dem Winterschlaf erwachen.“
  8. Frühling: Wenn die Natur sagt ‚Los geht’s!‘, aber mein Körper sagt ‚Noch fünf Minuten…'“
  9. März-Meditation: Atme ein, Winter raus – atme aus, Frühling rein.“
  10. „Wenn das Frühlingserwachen nur das Erwachen meiner Allergien bedeutet.“
  11. Der März lehrt mich Geduld – besonders beim Warten auf die ersten Frühlingsblumen.“
  12. Frühling: Die Jahreszeit, in der ich meine spirituelle Praxis von ‚Überleben‘ auf ‚Erblühen‘ umstelle.“
  13. Meine spirituelle Frühjahrsputz-Liste: 1. Energie reinigen, 2. Negative Gedanken ausmisten, 3. Winterpullover verstauen.“
  14. „Im März entdecke ich die Magie der Veränderung – meistens in Form von Wetterumschwüngen.“
  15. „Die wahre Herausforderung im Frühling: Die Balance zwischen innerem Wachstum und Frühjahrsmüdigkeit finden.“
  16. Spirituelles Erwachen im März: Wo ist der ‚Snooze‘-Knopf?“
  17. Frühlingsgefühle: Wenn das Herz aufblüht, aber der Geist noch in Winterschlaf verharrt.“

7 Feiertage & besondere Tage im März

  1. 8. März – Internationaler Frauentag: Dieser Tag wird weltweit gefeiert, um die Errungenschaften von Frauen in verschiedenen Bereichen zu ehren und das Bewusstsein für Gleichberechtigung und Frauenrechte zu schärfen.
  2. 12. März – Welttag gegen Internetzensur (World Day Against Cyber Censorship): Dieser Tag hebt die Bedeutung der Meinungsfreiheit im Internet hervor und macht auf die Einschränkungen der Informationsfreiheit in verschiedenen Teilen der Welt aufmerksam.
  3. 20. März – Internationaler Tag des Glücks (International Day of Happiness): Von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, soll dieser Tag das Bewusstsein für das Glück und Wohlbefinden als wesentliche Ziele und Bestrebungen in den Leben der Menschen weltweit fördern.
  4. 20. März – Frühlingsäquinoktium (Tagundnachtgleiche): Dieser Tag markiert den Beginn des Frühlings und wird oft mit Erneuerung, Wachstum und neuen Anfängen in Verbindung gebracht.
  5. 21. März – Internationaler Tag zur Beseitigung von Rassendiskriminierung: Dieser Tag zielt darauf ab, das Bewusstsein für die Probleme der Rassendiskriminierung zu schärfen und die Notwendigkeit der Förderung der Toleranz, des Einbezugs und der Gleichberechtigung in der Gesellschaft zu betonen.
  6. 22. März – Weltwassertag: Ein Tag, um auf die Bedeutung von sauberem und zugänglichem Wasser hinzuweisen und die Rolle des Wassers in unseren Gemeinschaften und Umwelten zu reflektieren.
  7. 31. März – Internationaler Tag der sichtbaren Transgender-Personen (Transgender Day of Visibility): Dieser Tag wird begangen, um die Beiträge und Errungenschaften von Transgender-Personen zu würdigen und das Bewusstsein für die Herausforderungen zu schärfen, mit denen sie konfrontiert sind.

Du bist Trainerin, Coach oder Beraterin & willst online gefunden werden?

Finde heraus, was deine Wunschkundin hören muss, um von dir zu kaufen

Lass dich inspirieren – Canva Vorlagen für Videos

Fazit

Diese Sammlung humorvoller und nachdenklicher Sprüche bietet dir eine tolle Möglichkeit, den März aus einer frischen Perspektive zu betrachten. Die Feiertage eignen sich super dafür zu zeigen, wofür du stehst.. Also perfekt, um

  • deinen Alltag aufzuhellen,
  • deine sozialen Medien zu bereichern oder
  • einfach als Denkanstöße in deinem persönlichen und beruflichen Umfeld.

Und wenn du dabei Unterstützung suchst oder deine Ideen in einer Gemeinschaft gleichgesinnter Frauen weiterentwickeln möchtest, dann bist du herzlich eingeladen, dich uns im Coworking bei den Zeit für Business Heldinnen anzuschließen. Hier erwarten dich Austausch und Zusammenarbeit mit Frauen, die genauso leidenschaftlich an ihren Zielen arbeiten wie du.

Also, komm vorbei und lass uns zusammen die Gesellschaft verändern!

Nach oben scrollen