Psychologie-der-Farben-BBild

Die Psychologie der Farben – was bedeuten sie wirklich?

Sicherlich kennst du die Situation: du surfst durchs Netz, schaust dir andere Webseiten an und denkst dir: „Wow, diese Farben! Wie sind sie nur auf diese Auswahl gekommen?“ Dabei ist das gar nicht so kompliziert, denn: Alle gut gestalteten Webseiten halten sich an dieselben, einfachen Grundlagen für harmonische Farben.

Was ist die richtige Farbwahl für meine Webseite?

Die Farbauswahl ist der erste und wichtigste Schritt für die Gestaltung deiner Webseite. Dabei ist es eine große Herausforderung, eine Kombination „gefällt mir“ und „passt zu meinem Projekt“ zu schlagen.

Zum Beispiel: Auch wenn pink vielleicht deine Lieblingsfarbe ist: für eine Unternehmensberatung ist das eventuell die falsche Farbe – denn es geht auch um psychologische Wirkung.

In einem Meer von Webseiten hilft dir Farbe, dich von anderen abzuheben.

Farbe lenkt das Augenmerk deiner Besuchenden auf das, was du willst. Farbe vermittelt Emotionen, sie helfen dir, die passenden Gefühle zu vermitteln. Damit deine Besuchenden sich genau richtig bei dir fühlen und tun, was du willst, dass sie tun.

Farbtöne beeinflussen die Benutzerfreundlichkeit und ob Inhalte lesbar sind oder nicht.

Deshalb ist Farbpsychologie so wichtig für den Erfolg deiner Webseite. Eine schlechte Farbauswahl kann die Wirkung deiner Botschaft sogar negativ beeinflussen. Mit den falschen Farben, werden dein großartiger Inhalt und dein Handlungsaufruf (oder Call to Action) leicht übersehen. Sogar die NASA treibt das Thema Farbe um.

Deshalb stellen sie kostenlose Online-Ressourcen zur Verfügung zur Verfügung, um Nicht-Designern bei der passenden Farbwahl zu unterstützen.

Die Psychologie der Farben im Webdesign

Die Mehrheit der populären Seiten sozialer Netzwerke (Facebook, Twitter, LinkedIn und Tumblr) sowie Technikmarken (Dell, IBM, HP und Intel) haben blaue Logos. Bestimmt nicht aus Zufall.

Das jedoch bedeutet nicht zwangsläufig, dass Blau auch passend für deine Webseite ist. Und auch wenn Blau die perfekte Farbe für deine Seite sein sollte, brauchst du weitere Farben, die du damit kombinierst.

Die Psychologie der Farben im Marketing ist ein wesentliches Instrument, da sie einen Einfluss darauf hat, wie du denkst und handelst. Farbe lenkt dein Auge, wohin du schauen sollst, was du tun sollst und wie du etwas interpretieren sollst.

Farben stellen Inhalte in einen Kontext. Sie hilft dir zu entscheiden, was wichtig ist und was nicht. Während die Farbpsychologie im Laufe der Zeit untersucht und analysiert wurde, ist die psychologische Wirkung der Farbe immer noch mäßig subjektiv.

Wir reagieren nicht alle gleich auf Farben, da wir alle frühere Erfahrungen mit Farben aus wichtigen Ereignissen, Kulturen, Menschen und Erinnerungen haben. Es gibt jedoch ein paar allgemeine Überlegungen darüber, wie Menschen auf Farben reagieren, und das zeige ich dir hier auf.

Wenn du dich auf die Wirkung einlässt und verstehst, wie Farben Menschen beeinflussen, kannst du die passenden Farben auf deiner Webseite einsetzen. Damit Farben für und nicht gegen dich arbeiten.

Hier also ein paar grundlegende Tatsachen über Farben:

Rot und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Rot ist eine sehr kraftvolle, dynamische Farbe, die unsere körperlichen Bedürfnisse widerspiegelt, sei es um Zuneigung und Liebe zu zeigen oder um Terror, Angst und Überleben darzustellen.

Rot ist auch eine sehr energetisierende Farbe, die Freundlichkeit und Stärke darstellen kann, aber auch anspruchsvoll sein kann und je nach Kontext Aggression zeigen kann. Verwende sie nur sparsam, um die extremen negativen Reaktionen zu vermeiden, die es leicht erweckt: wie zum Beispiel Bremslichter oder  Horrorfilme.

Gelb und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Gelb ist der Inbegriff von Freude, Glück, Fröhlichkeit, Optimismus. Alles, was glücklich ist, ist fast immer gelb.

Die Wellenlänge von Gelb ist besonders lang, so dass es eine der stärksten psychologischen Bedeutungen hat und gleichzeitig die am einfachsten sichtbare Farbe ist. (Wusstest du, dass Gelb die erste Farbe ist, auf die Säuglinge reagieren?)

Wann immer du die Stimmung von jemandem heben, ihr Selbstvertrauen stärken oder inspirieren willst, verwende Gelb.

Zu viel Gelb jedoch macht uns kritischer, weil es Probleme der Selbstachtung, Angst oder Angst verursacht. Finde die richtige Balance von Gelb, um zu motivieren, anstatt andere zu schwächen.

Gold und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Gold hat je nach Kultur eine ganz unterschiedliche Bedeutung. Auf der ganzen Welt repräsentiert Gold jedoch immer wieder eine Variation von Charme, Selbstvertrauen, Luxus und Schätzen. Es kann auch ein Element der Freundlichkeit, des Überflusses und des Wohlstands haben, was natürlich attraktiv ist.

Zu viel Gold kann jedoch egoistisch, stolz und selbstgerecht erscheinen. Ähnlich wie bei Farben wie Braun und Schwarz. Versuche, Gold sparsam zu verwenden, um es hervorzuheben, anstatt die Hauptattraktion zu sein.

Orange und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Orange hat eine sehr interessante psychologische Bedeutung, da es die Kraft und Energie von Rot mit der Freundlichkeit und dem Spaß von Gelb kombiniert. Die Mischung macht Orange zu einer guten Darstellung des körperlichen Wohlbefindens in unserer Wärme, unserem Essen und unserer Unterkunft. (Es regt sogar unseren Appetit an, also pass auf, wenn du hungrig bist!) Orange ist auch bekannt als eine Farbe der Motivation, verleiht eine positive Einstellung und allgemeine Begeisterung für das Leben. Insgesamt ist Orange ideal, um Trost in schwierigen Zeiten zu bieten und ein Gefühl von Spaß oder Freiheit in deinen Bildern zu vermitteln.

Grün und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Grün ist eine Farbe des Gleichgewichts und der Harmonie. Es gibt uns ein klareres Gefühl von Recht und Unrecht, da Grün ein Gleichgewicht von logisch und emotional beinhaltet. Grün ist eine der am häufigsten gesehenen Farben in der Natur und spiegelt Leben, Ruhe und Frieden wider.

Es ist auch ein Zeichen des Wachstums, sei es in einem physischen Objekt wie Pflanzen oder in unserem Einkommen und Reichtum. Insgesamt, wenn du Gesundheit, Ruhe und Stress abbilden willst, ist Grün deine Farbe. Grün hat nur kleinere negative Aspekte wie Überbesitz und Materialismus. Die Farbe hat es einen positiveren Effekt als die meisten anderen.

Blau und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Blau ist bekannt für sein Vertrauen und seine Zuverlässigkeit. Es ist zuverlässig, verantwortungsbewusst und geistig beruhigend. Im Gegensatz zu Rot verleiht Blau eine eher mentale als physische Reaktion, die es uns erlaubt, in Not zu geraten, uns zu beruhigen und an die ideale Situation zu denken. Leider ist es auch eine der letzten Farben, die man sehen kann, und kann als distanziert, kalt oder unfreundlich wahrgenommen werden, wenn du es übermäßig verwendest. Insgesamt ist Blau eine beliebte Farbe, die ein Gefühl der Ruhe und des Vertrauens beim Aufbau von Beziehungen, insbesondere im Marketing, vermitteln kann.

Pink und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Pink ist eine weichere, weniger intensive Version von Rot, die ein Gefühl von Mitgefühl und bedingungsloser Liebe erzeugt. Obwohl es eine sehr physische Farbe ist, beruhigt sie eher als dass sie stimuliert. Das macht sie zu einer perfekten Farbe für die Pflege, das Verständnis und die Pflege der Bedürftigen. Rosa ist ein Zeichen der Hoffnung. Es ist auch bekannt, dass es sehr romantisch ist, da es Empathie und Sensibilität zeigt. Wenn zu viel Pink verwendet wird, kann es sehr auslaugend sein, einen Mangel an Energie zeigen und sogar unreif. Insgesamt kann Rosa eine großartiger Gegenpol zur Farbe Rot sein, wenn es entsprechend eingesetzt wird.

Lila und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Violett ist am häufigsten bekannt für seine Phantasie und Spiritualität. Es besitzt die Energie und Kraft von Rot, mit der Stabilität und Zuverlässigkeit von Blau, was es zu einem perfekten Gleichgewicht zwischen Körper und Geist macht. Lila wird oft verwendet, um Luxus, Loyalität, Mut, Mysterien und Magie zu zeigen, es ist eine sehr faszinierende Farbe, da es beruhigt, aber auch Raum für Mysterien und neue Ideen bietet. Deshalb wird Kreativität am häufigsten mit der Farbe Lila in Verbindung gebracht. Verwende Violett sparsam, da es auch zu viel Selbstbeobachtung oder Ablenkung verursachen kann. Wenn die Gedanken weg wandern zu: Zaubershows, Märchen und Luxusprodukten.

Braun und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Braun ist wohl nicht die optisch stimulierendste Farbe, doch ist ein großes Zeichen für Struktur, Sicherheit und Schutz. Ob es sich nun um Familie, Freunde und materiellen Besitz handelt, Braun bietet konstante Unterstützung und ist auch eine sehr ernste, bodenständige Farbe, die du verwendest, wenn Schwarz zu intensiv sein könnte. Der Nachteil an Braun ist, dass es reserviert, geplant und langweilig erscheinen kann. Braun siehst du häufig auf Campingplätzen, Wohnmöbeln und in Cafés.

Schwarz und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Schwarz ist eine Farbe der Raffinesse, Ernsthaftigkeit, Kontrolle und Unabhängigkeit. Es kommt auch zum Einsatz, um Böses, Mysterium, Depressionen und sogar den Tod darzustellen. Schwarz ist eine großartige Farbe für hohen Kontrast und gute Lesbarkeit. Da es sich um eine sehr kräftige Farbe handelt, kann zu viel Schwarz Traurigkeit und allgemeine Negativität verursachen. Also verwende es mit Bedacht und mehr in deinem Text als in Bildern.

Weiß und seine Wirkung

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Weiß symbolisiert oft Reinheit, Unschuld, Sauberkeit und Frieden. Es kann auch einen Neuanfang darstellen, der ein leeres Blatt darstellt und  Aufwind für neue Ideen gibt. Da Weiß einen gleichen Anteil aller Farben hat, kann es mehrere Bedeutungen veranschaulichen. Weiß ist eine großartige Farbe für Einfachheit, Sauberkeit und Ideenfindung. Zu viel Weiß assoziiert man mit Isolation, Einsamkeit und Leere.

Bevorzugte Farben nach Geschlecht

Aufgrund der Ergebnisse vieler Studien hat der Kissmetrics-Blog eine ausgezeichnete Infografik darüber entwickelt, wie Männer und Frauen die Farbe unterschiedlich erleben und darauf reagieren. Männer und Frauen haben demnach unterschiedliche Farbvorlieben.

psychologie der farben,farbauswahl,farbkombination,farben

Laut dem Kissmetrics Blog und Hallock:

Frauen sehen im Allgemeinen mehr Farben als Männer. Sie sind sich leichter Farbunterschiede innerhalb eines Farbbereichs bewusst.

Das mag erklären, warum Männer einfach die Farbe Blau….blau nennen. Frauen hingegen sehen Wasser, Himmel, Blaugrün, Türkis und alle Arten von Blau. 

Was bedeutet das für dich?

  • Nun, ist dein Publikum hauptsächlich Männer oder sind es Frauen?
  • In welchem Alter sind sie?
  • Ziehen die Farben, die du auf deiner Webseite verwendest, diese Besucher an oder stoßen sie ab?

Wenn deine Zielgruppe vor allem Frauen sind, wähle Farben aus, die nicht zu kräftig sind. Wenn du ein Luxusprodukt verkaufst, willst du Farben vermeiden, die als billig angesehen werden.

Verwendung von hohem und niedrigem Kontrast

Im Allgemeinen ist der hohe Kontrast die beste Wahl für wichtige Inhalte, da er am besten sichtbar ist. Dunkel auf Hell oder Hell auf Dunkel – es ist am einfachsten zu lesen.

Ein Wort der Vorsicht: Wenn alles kontrastreich ist, fällt nichts auf und das Auge wird nach einiger Zeit müde. (z.B. Denk an schwarze Computerbildschirme mit hellgrünem Text.)

Designer bevorzugen oft kontrastarme Techniken. Ihr Augenmerk liegt darauf, Dinge schön aussehen zu lassen. Aber schön ist nicht immer das Beste für die Lesbarkeit. Ton-in-Ton ähnliche Farbkombinationen sind sehr beliebt und obwohl ihre Subtilität sehr attraktiv ist, sind sie auch für Menschen schwer lesbar.

Wortverbindungen zur Farbe

In einer Umfrage wurden die Teilnehmer gebeten, die Farbe zu wählen, die sie mit bestimmten Wörtern assoziieren.

Vertrauen: Die meisten wählten die Farbe Blau (34%), gefolgt von Weiß (21%) und Grün (11%).

Sicherheit: Blau setzte sich durch (28%), gefolgt von Schwarz (16%) und Grün (12%).

Geschwindigkeit: Rot war mit 76% überwältigend beliebt.

Billig: Orange stand an erster Stelle (26%), gefolgt von Gelb (22%) und Braun (13%).

Hohe Qualität: Schwarz war der klare Sieger (43%), dann blau (20%).

High-Tech: Diese war fast gleichmäßig verteilt, wobei Schwarz die erste Wahl war (26%) und Blau und Grau die zweite (beide 23%).

Zuverlässigkeit: Blau war die erste Wahl (43%), gefolgt von Schwarz (24%).

Mut: Die meisten wählten lila (29%), dann rot (28%) und schließlich blau (22%).

Angst/Terror: Rot belegte den ersten Platz (41%), gefolgt von Schwarz (38%).

Spaß: Orange war die erste Wahl (28%), dicht gefolgt von Gelb (26%) und dann Violett (17%).

Blau ist eindeutig eine Farbe, zu der sich die Menschen positiv hingezogen fühlen, aber darüber hinaus kann man wenig anderes sagen.

Je nach Kontext des restlichen Inhalts kann Schwarz hohe Qualität und Vertrauen bedeuten, oder es kann Angst und Schrecken bedeuten. Es kann es nicht alleine machen, doch abhängig von dem Inhalt kann eine Farbauswahl die beabsichtigte Bedeutung erhöhen.

Lass deine Webseite mit einer Akzentfarbe strahlen

Du hast deine passenden Farben gefunden?

Super! Jetzt schauen wir uns an, wie du sie am besten einsetzt. Deine primäre Farbe ist deine Hauptfarbe. Das bedeutet, dass du sie am meisten nutzt. Deine sekundäre Farbe nutzt du viel weniger, nur zur Ergänzung, zum Beispiel als Akzentfarbe. Eine Akzentfarbe lenkt das Auge deines Besuchers auf bestimmte Stellen deiner Webseite, die hervorstechen und sich vom Rest abheben. Nutzt du  jedoch zu viele Farben, wirkt die Seite überladen und alles geht unter.

Die Dosierung ist wichtig.

Hast du bereits ein Logo mit Firmenfarben?

Dann bieten sich natürlich diese Farben an. Wenn du noch kein Corporate Identity (den Look oder das Aussehen deiner Firma) hast, dann wähle mit den obigen Tipps die Farben, die dir gefallen und zu deinem Projekt passen.

Besonders gut kommen Akzentfarben an diesen Stellen zur Geltung:

  • Überschrift
  • Link & Button (alles was klickbar ist, sollte die gleiche Farbe haben)
  • Navigation
  • Trennlinie

Manchmal kann es sein, dass du mehr als eine Farbe benötigst. In dem Fall: Füge einfach eine Zweite hinzu! Auch hier ist wieder weniger gleich mehr. 

Mit Tools deine Farbauswahl unterstützen

Du suchst nach einer stimmigen Farbkombination? Mit dem Adobe Color CC findest du auf einfache Weise professionell abgestimmte Farben, die du für verschiedene Elemente nutzen kannst und so ein harmonisches Gesamtbild erzeugst. Du kannst auch gleich testen, ob deine Farben barrierefrei sind.

Weiter oben habe ich dir geschrieben, welche Worte mit verschiedenen Farben assoziiert werden. Wenn du das genauer wissen willst, dann probiere das Tool Picular aus. Es wird auch das Google für Farben genannt.

Ein weiteres Tool, das ich gerne verwende ist Coolors – die Farbpaletten sind sehr inspirierend. Wenn du beispielsweise schon eine Farbe hast, die du unbedingt verwenden willst, dann kannst du sie bei diesem Tool eingeben und dir passende Vorschläge machen lassen.

Fazit

Ja, Farben sind wichtig. Überlege allerdings auch, ob du diese Farbe persönlich gut findest oder auch trägst. Meine Business Soulmate Ulli Lang hatte erst alles in orange/ beige/ blau gestaltet.

Ein Blick in ihren Kleiderschrank brachte jedoch eine ganz andere Tatsache ans Licht. Nämlich fifty shades of blue, wie sie es nannte. Also lass dich nicht zuuu lange davon aufhalten, während du deine Webseite planst. Denn deine Farben, die Teil deines Brandings und Corporate Identities sind, ändern sich auch mit der Zeit.

Entscheide dich und setze um!

📌Willst du mit deiner Webseite endlich Geld verdienen? 🤔

Mach mit bei dem 👉

kostenlosen Webseiten Mini-Kurs

Stress mit dem digitalen Kram?!

📌 Hol dir die kostenlosen Tool-Tipps
mit denen Business leichter geht

15585
Scroll to Top