was soll ich posten ... im januar!

45 Social Media Ideen: Hilfe, was soll ich posten im Januar?!

Bist du bereit, dein Social Media im neuen Jahr so richtig zum Strahlen zu bringen? Der Januar ist nicht nur der Start in ein frisches Jahr, sondern auch die perfekte Gelegenheit, deinen Social Media-Feed mit inspirierenden, kreativen und wertvollen Inhalten zu füllen.

In diesem Blogbeitrag findest du eine Schatzkiste voll inspiriender Social Media Ideen, speziell für den Januar. Von spirituellen Einblicken bis hin zu praktischen Tipps – hier findest du alles, was du brauchst, um deinen Online-Auftritt im neuen Jahr erfolgreich zu gestalten – inklusive Canva-Vorlagen!

Also, schnapp dir eine Tasse deines Lieblingstees, mach es dir gemütlich und tauche ein in die Welt der inspirierenden Inhalte, die ich für dich zusammengestellt habe!

Lass uns gemeinsam das neue Jahr mit positiver Energie und großartigen Posts beginnen!

5 Tipps, um schneller deine Januar-Beiträge zu erstellen

Deine Inhalte für Januar müssen nicht Tage in Anspruch nehmen. Wenn du deinen Content-Beiträge im Voraus planst, kannst du den gesamten Prozess verkürzen. Diese Vorschläge helfen dir und deine Posting-Routine wird soooo viel einfacher sein, wenn du auf deinen Plan zurückgreifen kannst.

Ziel ist es, den nächsten Monat vorzubereiten und startklar zu machen – alle deine Ideen für die sozialen Medien im Januar in Beiträge verpackt – vorbereitet, geplant und bereit zum Loslegen. Nutze diese Tipps für Videoinhalte, um dir zu helfen:

  • Sieh dir Vorlagen als deinen besten Freund an: Nutze sie und ziehe Vorteile daraus! Du KANNST Inhalte auf einem leeren Blatt gestalten, aber warum das Rad neu erfinden? In diesem Beitrag findest du viele Canva-Vorlagen für den Januar. Verändere nur ein oder zwei Elemente, das kann der Text, ein Foto/Bild, Video, Schriftarten oder Farben sein. Wenn du zu viele Elemente gleichzeitig änderst, läufst du Gefahr, das Design an sich zu verderben.
  • Mach’s in einem Abwasch! Beschränke dich nicht darauf, nur ein Bild, Video oder GIF auf einmal zu erstellen… mache mehr als eines. Wenn du dich einmal dran setzt, ist das viel effizienter als wenn du jede Grafik einzeln erstellst. Du hast Canva bereits offen, also bleib dabei und erstelle mehr als ein Bild.
  • Erstelle mehr Social-Media-Videos – von Facebook über Twitter und LinkedIn bis hin zu Instagram Stories, Social-Media-Videos sind ein super Medium, um mit deiner Zielgruppe in Verbindung zu gehen. Erstelle kurze Social-Media-Videos (auch Reels oder Shorts genant) von 15-30 Sekunden. Canva-Video kann dir dabei helfen, und du wirst auch Videovorlagen in diesen Beiträgen finden.
  • Kenne die Menschen, denen du helfen willst. Weißt du, was sie gerne ansehen? Womit sie interagieren? Mögen sie lieber Erklär-Inhalte oder Hinter-den-Kulissen-Content? Oder vielleicht einfach nur Spaß und Humor?!
  • Nutze GIFs für mehr Persönlichkeit – In Giphys riesiger Online-Bibliothek entdeckst du Millionen von GIFs. Oder du erstellst ganz einfach deine eigenen! Animierte GIFs zeigen viel mehr Persönlichkeit in deinen Beiträgen.

Lass dich inspirieren – quadratische Canva Vorlagen

31 Themenideen für Januar

Hier sind 31 thematische Ideen für Coaches und Beraterinnen in spirituellen oder heilenden Berufen, speziell für den Monat Januar:

  1. Neuanfänge im neuen Jahr: Strategien für einen erfolgreichen Start. Beispiel: Zielsetzungs-Workshop.
  2. Selbstfürsorge im Winter: Tipps für Wohlbefinden in der kalten Jahreszeit. Beispiel: Tägliche Wellness-Routinen.
  3. Meditation für Anfänger: Einführung in die Meditationspraxis. Beispiel: Geführte Einstiegsmeditation.
  4. Achtsamkeit im Alltag: Achtsamkeitstechniken für den Alltag. Beispiel: Achtsamkeit beim Essen.
  5. Vision Board Workshop: Visualisierung von Zielen und Träumen. Beispiel: Kreatives Vision Board erstellen.
  6. Energetische Reinigung: Reinigungsrituale für das neue Jahr. Beispiel: Räuchern mit Salbei.
  7. Yoga für den Winter: Yoga-Übungen zur Stärkung in der kalten Jahreszeit. Beispiel: Sanfte Yoga-Flow-Sequenz.
  8. Spirituelles Journaling: Reflexion und Selbstentdeckung durch Schreiben. Beispiel: Tägliches Dankbarkeitsjournal.
  9. Ernährung für die Seele: Ernährungstipps, die Körper und Geist nähren. Beispiel: Rezepte für nährende Wintersuppen.
  10. Chakren-Balancing: Ausgleich und Harmonisierung der Energiezentren. Beispiel: Wurzelchakra-Meditation.
  11. Positives Denken: Techniken zur Kultivierung einer positiven Einstellung. Beispiel: Affirmationen für den Morgen.
  12. Planung spiritueller Ziele: Setzen von spirituellen Zielen für das Jahr. Beispiel: Erstellen eines spirituellen Wachstumsplans.
  13. Winter-Blues bekämpfen: Tipps gegen saisonale Stimmungstiefs. Beispiel: Lichttherapie und Outdoor-Aktivitäten.
  14. Klangheilung: Einsatz von Klang zur Heilung und Entspannung. Beispiel: Klangschalenmeditation.
  15. Naturverbundenheit im Winter: Verbindung mit der Natur trotz Kälte. Beispiel: Spaziergänge im Schnee.
  16. Traumdeutung: Bedeutung von Träumen verstehen. Beispiel: Traumtagebuch führen.
  17. Grenzen setzen: Lernen, Nein zu sagen. Beispiel: Workshop zur Selbstbehauptung.
  18. Einführung in die Astrologie: Grundlagen der Astrologie. Beispiel: Deutung des eigenen Horoskops.
  19. Selbstheilungstechniken: Methoden zur Förderung der Selbstheilung. Beispiel: Visualisierungsübungen.
  20. Stressmanagement: Techniken zur Reduzierung von Stress. Beispiel: Progressive Muskelentspannung.
  21. Spirituelle Bücher und Ressourcen: Empfehlungen für spirituelle Lektüre. Beispiel: Buchclub-Treffen.
  22. Umgang mit Veränderungen: Anpassung an Veränderungen im Leben. Beispiel: Resilienz-Training.
  23. Kristalltherapie: Einsatz von Heilkristallen. Beispiel: Rosenquarz für Herzöffnung.
  24. Lebensfreude im Januar: Tipps, um Freude im Alltag zu finden. Beispiel: Dankbarkeitsübungen.
  25. Intuitive Entwicklung: Förderung der Intuition. Beispiel: Intuitive Malerei.
  26. Energiearbeit für Anfänger: Einführung in Energieheiltechniken. Beispiel: Handauflegen lernen.
  27. Numerologie: Die Bedeutung von Zahlen in unserem Leben. Beispiel: Berechnung der Lebenszahl.
  28. Engelkontakte und -botschaften: Kommunikation mit Engeln. Beispiel: Engelkarten lesen.
  29. Spirituelle Bedeutung von Feiertagen: Tieferes Verständnis von Feiertagen. Beispiel: Bedeutung des Neujahrs.
  30. Familienaufstellung: Verstehen familiärer Dynamiken. Beispiel: Gruppen-Workshop zur Familienaufstellung.
  31. Spirituelle Reflexion und Zielsetzung für das neue Jahr: nutze den letzten Januartages zur Reflexion über deine spirituellen Fortschritte in dem Monat und um Zielen für die kommenden Monate festzulegen. Das kann eine Kombination aus Meditation, Journaling und Gruppendiskussion beinhalten, um ein tieferes Verständnis für die eigene spirituelle Reise zu fördern und das neue Jahr bewusst und zielgerichtet anzugehen.

Lass dich inspirieren – Canva Vorlagen für Stories

17 humorvolle & nachdenkliche Sprüche zum Thema seelische Gesundheit und Spiritualität

  1. „Mein Neujahrsvorsatz? Mehr meditieren, weniger meditieren.“
  2. „Januar: Wenn meine Yoga-Matte mich mehr braucht als ich sie.“
  3. „Spirituelle Erleuchtung? Ich versuche erstmal, morgens aufzustehen.“
  4. „Neues Jahr, neues Ich? Warte, ich habe noch nicht das alte Ich verstanden.“
  5. „Januar ist der Montag der Monate – Zeit für eine extra Runde Meditation.“
  6. „Mein spiritueller Weg im Januar: Vom Bett zur Kaffeemaschine.“
  7. „Chakren im Januar: Alle ausgerichtet aufs Überleben des Winters.“
  8. „Das größte Mysterium der Spiritualität: Wo sind meine Socken hin?“
  9. „Januar: Wenn die innere Ruhe eine Decke und heißen Tee braucht.“
  10. „Selbstfindung im Januar: Unter der Wolldecke.“
  11. „Neujahrsvorsätze? Ich bin immer noch bei den von letztem Jahr hängen geblieben.“
  12. „Spirituelle Reinigung im Januar: Erstmal den Weihnachtsplätzchen-Krümeln nachgehen.“
  13. „Meine Aura im Januar: 50% Kaffee, 50% Wollsocken.“
  14. „Meditationstipp für den Januar: Stell dir vor, du bist ein Bär im Winterschlaf.“
  15. „Visualisierung im Januar: Irgendwo, wo es warm ist.“
  16. „Spirituelles Wachstum im Januar: Heute schon das Haus verlassen.“
  17. „Wenn Achtsamkeit im Januar bedeutet, nicht auf Glatteis auszurutschen.“

7 Feiertage & besondere Tage im Januar

  1. 1. Januar – Neujahr: Ein weltweit gefeierter Feiertag, der oft mit Neuanfängen, Selbstreflexion und dem Setzen neuer Ziele verbunden ist.
  2. 2. Januar – Welttag der Introvertierten: Dieser Tag würdigt die Qualitäten und Beiträge von introvertierten Menschen. Er bietet eine Gelegenheit, über die Bedeutung von innerem Frieden, Selbstreflexion und die Akzeptanz verschiedener Persönlichkeitstypen nachzudenken.
  3. 4. Januar – Welt-Braille-Tag: Dieser Tag ehrt die Bedeutung der Braille-Schrift für blinde und sehbehinderte Menschen und hebt die Wichtigkeit des Zugangs zu Informationen für alle hervor.
  4. 17. Januar – Tag des Ditching New Year’s Resolutions (Tag der Aufgabe der Neujahrsvorsätze): Dieser etwas humorvolle Feiertag erkennt an, dass viele Menschen ihre Neujahrsvorsätze oft nicht einhalten. Er bietet die Chance, über realistische Zielsetzung, Selbstakzeptanz und den Umgang mit „Scheitern“ nachzudenken, was wichtige Aspekte der seelischen Gesundheit sind.
  5. 21. Januar – Weltknuddeltag (Hug Day): Ein Tag, der dazu ermutigt, mehr Umarmungen zu geben und zu empfangen, was das Wohlbefinden und die seelische Gesundheit fördern kann.
  6. 24. Januar – Internationaler Tag der Bildung: Bildung ist ein wichtiger Faktor für die seelische Gesundheit und das Wohlbefinden. Dieser Tag unterstreicht die Bedeutung von Bildung für die persönliche und spirituelle Entwicklung.
  7. Letzter Montag im Januar – Blue Monday (theoretisch deprimierendster Tag des Jahres): Obwohl wissenschaftlich nicht fundiert, wird dieser Tag oft als Anlass genommen, über die seelische Gesundheit und Wege zur Überwindung des Winterblues zu sprechen.

Du bist Trainerin, Coach oder Beraterin & willst online gefunden werden?

Finde heraus, was deine Wunschkundin hören muss, um von dir zu kaufen

Lass dich inspirieren – Canva Vorlagen für Videos

Fazit

Mit diesen vielfältigen Ideen für den Januar hast du nun einen reichhaltigen Fundus, um deinen Social Media-Auftritt im neuen Jahr lebendig und inspirierend zu gestalten. Erinnere dich daran, die kreative Energie und Motivation, die der Jahresanfang mit sich bringt, zu nutzen, um Inhalte zu kreieren, die nicht nur auffallen, sondern auch echten Mehrwert für deine Zielgruppe bieten.

Und wenn du dabei Unterstützung suchst oder deine Ideen in einer Gemeinschaft gleichgesinnter, ambitionierter Frauen weiterentwickeln möchtest, dann bist du herzlich eingeladen, dich uns im Coworking bei den Zeit für Business Heldinnen anzuschließen. Hier erwarten dich nicht nur ein inspirierendes Umfeld und wertvolle Netzwerkmöglichkeiten, sondern auch der Austausch und die Zusammenarbeit mit Frauen, die genauso leidenschaftlich an ihren Zielen arbeiten wie du.

Nutze diese Chance, um deine beruflichen Träume im neuen Jahr mit Schwung voranzutreiben. Also, komm vorbei und lass uns zusammen Großes erreichen!

Nach oben scrollen