Blogartikel-Überschriften-Bbild

Starke Überschriften schreiben ohne zu übertreiben

Du weißt: magnetisch müssen Überschriften sein, deine Leser zum Klicken anregen, in den Text hineinziehen, überzeugen, konvertieren. Habe ich was vergessen?! Sonst wird dein mit viel Liebe und Mühe geschriebener Blogbeitrag erst gar nicht angeklickt oder gelesen.

Und so landen wir dann bei so reißerischen Überschriften zu Blogartikeln, die versprechen

  • mich vor dem schlimmsten Fehler meines Lebens zu bewahren
  • mein Leben für immer zu verändern oder
  • dass ich endlich weiß, was ich wirklich will/ schon immer wollte oder tief in mir unbewusst schlummert(e)

Ich weiß nicht, wie es dir geht. Mich animiert das eher zum sofortigen wegklicken.

Ja, ich gebe zu, Überschriften wie

  • Das Impressum oder
  • WordPress Webseiten erstellen

sind natürlich sehr minimalistisch und nicht jeder mag das so wie ich. Passende Überschriften zu finden, fällt mir echt schwer. Der Grad zwischen Hype und Realität ist schmal.

Eine Überschrift ist ein Versprechen.

Daran versuche ich mich zu halten, wenn ich mal wieder an einem Blogbeitrag sitze und vor mich hin sinniere, welche Überschrift es denn sein sollte.

Quälst du dich auch ​mit deinen Überschriften?

Dann zeige ich dir auf welche Hilfsmittel ich zurück greife, die mir die kreative Arbeit erleichtern (nicht abnehmen).

Überschriften Formeln ausprobieren

Formeln haben uns durch unsere Schul-/ Studienzeit begleitet. Wenn du sie magst, dann probiere diese beiden aus:

Zahl oder Trigger-Wort + Adjektiv + Keyword + Versprechen

Zum Beispiel:

  • Wie du unglaublich gute Texte schreibst, die gelesen werden
  • Wie du richtig gute Überschriften findest, die neugierig machen
  • 5 verblüffende Tricks, mit denen du dich zum Meditieren motivierst

und

Resultat, das dein Kunde haben möchte + eine Zeitspanne + die Einwände oder starkes Argument

Zum Beispiel:

  • Schreibe deinen Businessplan in 2 Wochen kostenlos und ohne Stress
  • Nichtraucher werden in 28 Tagen ohne Verzicht und Qual

​Nutze einen Überschriften Generator

Aber bitte nicht wortwörtlich, denn die meisten Generatoren sind englisch. Du gibst dein Keyword ein, also den Hauptbegriff, um den sich dein Text drehen soll und erhältst Vorschläge auf Knopfdruck.

Falls dein englisch nicht das beste ist, nutzt du den Deepl Übersetzer. Er schlägt dir zudem auf Klick auch Synonyme zu den gewünschten Wörtern vor.

Diese Generatoren arbeiten alle nach einem ähnlich Prinzip:

  • du gibst deine Keywords (Suchbegriffe) ein
  • deine Zielgruppe
  • das Problem
  • die gewünschte Lösung

und mit einem Klick erhältst du verschiedene Vorschläge, die du dann auf deutsch übernehmen kannst. Ich habe dir hier drei verschiedene aufgelistet, natürlich gibt es noch mehr davon:

  1. SumoMe Headline Generator
  2. Tweak your biz Title Generator
  3. The Hoth Headline Generator

Lass dich von Überschriften in Zeitschriften inspirieren

Für Überschriften habe ich das noch nicht ausprobiert, doch wenn mir manchmal der erste Satz für einen Beitrag fehlt, dann schaue ich mir erste Sätze aus Büchern an. Vladislav Melnik hat bei Chimpify einen super Blogartikel geschrieben, wie du mit der Cosmo-Headline-Technik großartige Überschriften schreibst.

In diesem Blogbeitrag hat er die Cosmopolitan und Men’s Health als Beispiel genommen und sie entsprechend auf verschiedene Businesses angepasst.


Ich versuche mir 10 Überschriften pro Artikel einfallen zu lassen und notiere mir alle, die mir einfallen.
Das waren bei diesem Artikel​

  1. Warum deine Überschriften nicht funktionieren – und wie du das ändern kannst
  2. Werden deine Blogartikel nicht gelesen? Daran könnte es liegen
  3. Nein, du musst nicht stundenlang an deinen Überschriften feilen, probiere diese X Tipps!
  4. Du willst, dass jemand deine Blogartikel liest? Dann probiere diese X Tipps aus!
  5. X Tipps, wie du deine Überschriften sofort pimpst
  6. X Tipps, wie du deine Überschriften sofort verbesserst
  7. X Dinge, die deine Überschriften auf jeden Fall erfüllen müssen
  8. Warum es sich auszahlt, großartige Überschriften zu haben
  9. (Und dann versiegte meine Kreativität… bzw. ich fand die Vorschläge der Generatoren unpassend.)

Dabei verwerte ich die Überschriften, die ich nicht für den Blogbeitrag nehme, in den sozialen Medien. Doch einige sortiere ich auch aus, denn sie passen nicht zu meinem Text.

Fazit

Probiere aus, welcher der Tipps für dich am besten funktioniert. Aber schau bei all den Vorlagen und Tools, dass dein Text auch zu deiner Überschrift passt. Du erinnerst dich das Versprechen?!

Scroll to Top