seo fehler beitragsbild

Vermeide diese 8 SEO Fehler, damit Kundinnen dich wirklich finden

SEO Fehler passieren, gerade wenn du noch ganz am Anfang stehst und noch gar nicht wei├čt, was du wirklich machen musst, damit du mit deiner Webseite bei Google gefunden wirst.

Ich wei├č, dass das Thema Suchmaschinenoptimierung – aka SEO aka bei Google gefunden werden – dich wirklich ├╝berfordern kann. Mit Fachchinesisch, von dem du nicht ein Wort verstehst und du einfach nur noch alles wegklicken willst.

Doch wenn du mit deiner Webseite Geld verdienen und deinen Expertenstatus aufbauen willst, dann ist es unabdingbar, dass du wei├čt, wof├╝r du stehst – wortw├Ârtlich.

Der erste und wichtigste Schritt f├╝r deine SEO-Strategie ist, dir Gedanken ├╝ber die Suchbegriffe (Keywords) zu machen, f├╝r die du gefunden werden willst.

Ja, auch wenn die Recherche zeitaufw├Ąndig und nervig ist.

Welche SEO Fehler solltest du also auf jeden Fall bei der Keyword-Recherche vermeiden?

In diesem Beitrag zeige ich dir die h├Ąufigsten Fehler bei der Keyword-Recherche auf, die mir mit meinen Kundinnen ├╝ber den Weg laufen. Wenn du diese Fehler kennst, entwickelst du eine erfolgreiche Keyword-Recherche-Strategie und vermeidest, bei Google v├Âllig unterzugehen.

1. Erst gar keine Keyword Recherche durchf├╝hren

Manche Menschen denken, dass sie die Keyword-Recherche einfach ├╝berspringen k├Ânnen. Irgendjemand hat ihnen vielleicht gesagt, dass sie mittlerweile unwichtig w├Ąre.

Ganz ehrlich: eine Recherche, welche Suchbegriffe f├╝r dich WIRKLICH passen, kann echt schwierig und zeitaufw├Ąndig sein.

Und ja, nur weil du den richtigen Suchbegriff in deinen Text packst, bist du bei Google noch lange nicht auf Platz 1.

Aber wenn du die Keyword-Recherche einfach ausl├Ąsst oder ├╝bergehst, erstellst du Inhalte, ohne zu wissen, wonach deine potenziellen Kunden suchen. Einer der gr├Â├čten Keyword Fehler, den du machen kannst, ist zu denken, dass du einfach instinktiv wei├čt, was deine Zielgruppe will.

Also bitte, es ist wichtig, nimm dir Zeit, um dich in die Sprache deiner Zielgruppe zu vertiefen:

  • Welche W├Ârter verwenden sie?
  • Nach welchen Begriffen suchen sie?
  • Welche Begriffe sind hart umk├Ąmpft und welche weniger?

Das Ergebnis deiner Keyword-Recherche sollte eine umfangreiche Liste von Keywords sein, f├╝r die du gerne bei Google auftauchen w├╝rdest. Aktualisiere deine Keyword-Liste regelm├Ą├čig, sp├Ątestens einmal pro Jahr. Denn deine Zielgruppe ├Ąndert sich vielleicht oder dein Businessmodell.

Das wirkt sich auch direkt auf deine Suchbegriffe aus.

2. Du hast zwar die richtigen Suchbegriffe, doch die Konkurrenz ist zu gro├č

Achte darauf, dass du realistische Keywords ausw├Ąhlst. Einige Nischen sind hart umk├Ąmpft. Die Platzierung in diesen wettbewerbsintensiven Nischen ist schwierig, vor allem, wenn du gerade erst mit deiner Internetseite startest.

Wenn du gerade erst anf├Ąngst, solltest du (noch) nicht auf die wettbewerbsintensiven Haupt-Keywords abzielen. Konzentriere dich stattdessen auf Long-Tail-Keywords (die leichter zu erreichen sind und eine h├Âhere Konversionswahrscheinlichkeit haben).

Wenn du zum Beispiel ein Personal Trainer bist und einen Blog ├╝ber Fitness startest, wird es zu schwer sein, f├╝r den Begriff Fitness zu ranken.

Also finde heraus, welche Aspekte deines Business einzigartig ist, und versuche, f├╝r diese Begriffe zu ranken (bei Google in den Suchergebnissen aufzutauchen).

Vielleicht schreibst du ├╝ber Fitness├╝bungen f├╝r Menschen im Ruhestand. Ein Ranking f├╝r Fitness├╝bungen f├╝r Rentner k├Ânnte eine gute Strategie sein. In diesem Fall solltest du auch f├╝r Fitnesstipps f├╝r Senioren, Fitness├╝bungen f├╝r Rentner und so weiter ranken. Bist du schon etwas l├Ąnger in deiner Nische t├Ątig und erscheinst du bereits f├╝r Long-Tail-Keywords, k├Ânntest du versuchen, f├╝r weitere Oberbegriffe zu ranken.

3. Die Suchabsicht vergessen?

Mehr denn je ist ein genauer Blick auf die Suchabsicht ein entscheidender Bestandteil der Keyword-Recherche. Du musst eine klare Vorstellung von der Art der Absicht haben, die hinter deinen Suchbegriffen steht.

Die Menschen k├Ânnten nach Informationen suchen (Informationsabsicht), nach einer bestimmten Website (Navigationsabsicht), oder sie wollen etwas kaufen (kommerzielle oder transaktionale Absicht).

Doch das ist noch nicht alles, denn Suchmaschinen wollen den Nutzern genau die Antwort geben, nach der sie suchen.

Mit anderen Worten: Wenn dein Inhalt nicht mit der Suchabsicht ├╝bereinstimmt, wird er es wahrscheinlich nicht auf die Suchergebnisseiten schaffen, egal wie toll und gut optimiert er ist.

Daher ist es wichtig zu pr├╝fen, ob der Inhalt, den du f├╝r ein bestimmtes Keyword ver├Âffentlichen willst, mit dem ├╝bereinstimmt, wonach die Menschen suchen.

Das machst du, indem du dir die Suchergebnisse ansiehst:

  • Stimmen die Arten von Absichten ├╝berein?
  • Welche Antworten erwarten die Suchenden?
  • Ist dein Inhalt passend aufbereitet?

Wenn du z. B. einen umfangreichen DIY-Beitrag geschrieben hast, um f├╝r den Begriff Hochzeitsdekoration zu erscheinen, und du auf den Ergebnisseiten nur Online-Shops siehst, die Hochzeitsdekoration verkaufen, ist es an der Zeit, deine Strategie zu ├╝berdenken.

In meinem Blogbitrag Finde die passenden Suchintentionen f├╝r deine Webseite (ohne Technik) erf├Ąhrst du mehr dar├╝ber, wie das geht!

4. Suchbegriffe verwenden, nach denen niemand sucht

Dieser Keyword-Fehler h├Ąngt teilweise mit dem vorherigen zusammen. Wenn du nicht auf die Suchabsicht achtest, ist es wahrscheinlicher, dass du f├╝r W├Ârter optimierst, die potenzielle Kunden nie verwenden w├╝rden.

Es gibt zwei M├Âglichkeiten:

  1. Du bietest etwas an, wonach die Leute suchen, aber diese potenziellen Besucher verwenden einfach andere Suchw├Ârter und finden dich deshalb nicht.
  2. Deine Keywords sind zu lang und bringen keinen Besuchenden, z. B. Fitnesstipps f├╝r Senioren ├╝ber 60

Die Suchbegriffe, f├╝r die du ein Suchergebnis erzielen willst, sollten dieselben sein, die auch deine Kunden verwenden. Versuche immer, die Sprache deiner Zielgruppe zu verwenden.

seo fehler suchbegriffe die niemand sucht
Welche Begriffe werden h├Ąufiger gesucht?

Stell dir vor, du verkaufst Kleider f├╝r Gala-Veranstaltungen. In deinem Marketing bezeichnest du diese Kleider als Gala-Kleider. Die meisten Menschen suchen jedoch nicht nach Gala-Kleid. Sie suchen nach Abendkleid oder Abendgarderobe.

Du wirst f├╝r den Suchbegriff Galakleid im Vergleich zu den Suchbegriffen Abendkleid oder Abendgarderobe nicht viele Besucher erhalten.

Ein kostenloses Tool, mit dem du das gut vergleichst, ist Google Trends.

Das zweite Problem tritt auf, wenn du dich auf Long-Tail-Keywords konzentrierst, die so unbekannt sind, dass sie einfach keinen Traffic erzeugen. Long-Tail-Keywords sind eine gute M├Âglichkeit, deine Keyword-Strategie zu starten. Diese Begriffe ziehen weniger Besucher an, aber du hast eine h├Âhere Chance, deine Besucher in Kunden oder wiederkehrende Besucher zu verwandeln.

Ist dein Begriff jedoch zu spezifisch, dass niemand nach ihm sucht, ist er unbrauchbar. Achte also darauf, dass du Long-Tail-Keywords verwendest, die das Potenzial haben, tats├Ąchlich Menschen auf deine Webseite ziehen!

5. Nur exakte Keywords verwenden

Verwende ├Ąhnliche Suchbegriffe wenn du einen Blogbeitrag schreibst, sogenannte Synonyme.

Hier in meinem Blogbeitrag geht es um Keywords, doch ich verwende auch Synonyme daf├╝r wie: Suchw├Ârter oder Suchbegriff, um den Text ein wenig aufzulockern. All diese Worte haben die gleiche Bedeutung, doch ich beschr├Ąnke mich bei diesem Thema nur auf diese drei Worte.

Ansonsten wird es f├╝r SEO-Anf├Ąnger schwierig zu verstehen, dass Keyword Phrase, Fokusphrase, Stichwort oder Schl├╝sselwort genau das gleiche bedeuten.

6. ├ťberpr├╝fe, ob du Singular oder Plural verwenden solltest

Pr├╝fe immer, ob du auf die Plural- oder die Singularform eines bestimmten Keywords abzielen solltest. Suchen die Leute nach Ferienhaus oder nach Ferienh├Ąuser? Google erkennt zwar, dass sich die Plural- und die Singularform eines Wortes auf dieselbe Sache beziehen.

Aber die Suchergebnisseiten und die Anzahl der Ergebnisse sind oft immer noch unterschiedlich, weil sich die Suchanfragen der Nutzer leicht unterscheiden.

Auch in diesem Fall ist es wichtig, sich Gedanken ├╝ber die Absicht der Suchenden zu machen, die nach deinem Suchbegriff suchen. Jemand, der nach der Einzahlversion eines Keywords sucht, ist vielleicht auf der Suche nach Informationen.

W├Ąhrend jemand, der nach der Mehrzahlversion sucht, vielleicht Produkte vergleichen und/oder etwas kaufen m├Âchte. Ob du einen Singular oder einen Plural verwendest, h├Ąngt in jedem Fall von deinem spezifischen Keyword und seiner Intention ab.

Also ber├╝cksichtige das bei deiner Recherche

7. Dasselbe Keyword auf mehr als einer Seite verwenden

Wenn du mehrere Seiten f├╝r denselben Suchbegriff optimierst (bekannt als Keyword Kannibalisierung), machst du deinen eigenen Erfolg zunichte. Wenn du diesen Keyword Fehler begehst, kann es sein, dass du in den Suchergebnissen schlechter abschneidest, weil die Suchmaschinen nicht wissen, welche deiner Seiten sie denn jetzt zeigen sollen.

Hast du bereits mehrere Seiten erstellt und sie f├╝r dieselben Schl├╝sselw├Ârter optimiert?

Dann suche dir aus, welche Seite du auf welchen Suchbegriff optimierst.

Aller Erfahrung nach kostet es jedoch ein wenig Arbeit und erfordert vielleicht auch einige schwierige Entscheidungen.

Deshalb ist es am besten, diesen Fallstrick ganz zu vermeiden.

8. Vergessen, zu analysieren.

Wenn du dir zum Ziel gesetzt hast, f├╝r bestimmte Begriffe zu erscheinen, solltest du ├╝berpr├╝fen, ob du erfolgreich bist.

Du musst regelm├Ą├čig ├╝berpr├╝fen, ob deine Artikel tats├Ąchlich gefunden werden. Eine M├Âglichkeit, dies zu tun, besteht darin, deinen gew├╝nschten Suchbegriff von Zeit zu Zeit zu googeln.

Beachte jedoch, dass deine Suchergebnisse verzerrt sein k├Ânnten, da Google eine personalisierte Suche anbietet.

Finde heraus, wo deine Webseite wirklich bei Google auftaucht

Welche Schritte noch wichtig sind, gerade wenn deine Webseite ganz neu online gegangen ist, zeige ich dir hier im Blogbeitrag SEO f├╝r neue Webseiten – 6 wichtigsten Schritte

Fazit

Vermeide diese SEO Fehler um langfristig erfolgreich bei Google gefunden zu werden.

Die Keyword-Recherche nimmt viel Zeit in Anspruch. Es ist wichtig, dass du dir diese Zeit nimmst und wirklich ├╝ber die Begriffe nachdenkst, f├╝r die du gefunden werden willst.

Lies meinen ultimative Leitfaden f├╝r viele praktische Tipps, die dir helfen das SEO f├╝r dein WordPress Webseite zu verbessern.

Und wenn du schon dabei bist, kannst du gleich den ein oder anderen SEO-Fehler beheben.

­čôîWillst du besser bei Google gefunden werden? ­čĄö

Mach mit bei dem ­čĹë  kostenlosen SEO Mini-Kurs

Stress mit dem digitalen Kram?!

­čôî Hol dir die kostenlosen Tool-Tipps
mit denen Business leichter geht

15585
Scroll to Top